SEARCH

Meine ersten Berührungen mit La Mer I Berichterstattung des Events

Meine ersten Berührungen mit La Mer I Berichterstattung des Events

WERBUNG da Markennennung
Ich wurde nicht für diesen Bericht bezahlt und es wurde keine Berichterstattung von La Mer erwartet.

Am vergangenen Donnerstag durfte ich meine ersten nennenswerten Erfahrungen mit der luxuriösen Pflegemarke La Mer sammeln. Ich wurde in die derzeit sehr angesagte Location des Münchner Lovelace Hotels zu einem Event der Marke eingeladen und fühle mich nach wie vor sehr geehrt ein Teil der Veranstaltung gewesen sein zu dürfen.

Bevor ich mit der kleinen Berichterstattung des Events anfange, möchte ich noch kurz explizit auf die Marke La Mer eingehen. Durch den zahlreichen Austausch mit einigen meiner Leser auf Instagram Direkt weiß ich, dass einige von Euch die Produkte bereits kennen. Dennoch gab es sehr viele Fragen was den sehr hohen Preis der einzelnen Produkte überhaupt rechtfertigt und ob die Produkte auch das einhalten was sie versprechen.
Hier möchte ich gerne einmal darauf hinweisen, dass ich noch keine Review der gezeigten Produkte geben kann.
Ich erhielt die neuste Creme „The Moisturizing Cool Gel Cream“ aus dem Hause La Mer als PrSample in meiner Goodie Bag und habe sie bisher zwar benutzt, kann und möchte aber noch kein Urteil nach dieser kurzen Testphase mitteilen.

Wie begann die Geschichte von La Mer?
Der Raumfahrtphysiker Dr. Max Huber zog sich während eines Experiments schwere chemische Verbrennungen in seinem Gesicht zu. Er suchte Hilfe bei Ärzten und in der Wissenschaft, doch leider konnte nichts und niemand seine Verletzungen heilen.
Nach 6000 Experimenten und 12 Jahre später hielt er sein eigen produziertes Wundermittel in der Hand. Die Creme de la Mer war geboren.

Wodurch ergibt sich die höhere Preiskategorie?
Das Herzstück aller La Mer Produkte, welches hilft die Haut zu regenerieren, ist die Miracle Broth. Die Miracle Broth ist ein eigens hergestellter Inhaltsstoff, welcher aufwendig durch Seetang und dessen Fermentation gewonnen wird. Der Prozess hält über mehrere Monate an und es werden Vitamine, Mineralien, ätherische Öle und andere natürliche Inhaltsstoffe hinzugefügt. Während der Fermentation wird der Seetang kontinuierlich mit Klang- und Lichtwellen beschallt. Das hat zur Folge, dass sich die Miracle Broth völlig frei entfalten kann.

Dies sollte als minimaler Einstieg in die luxuriöse Welt von La Mer genügen. Auf der Website KLICK erhaltet ihr einen viel genaueren Einblick und wunderschöne Videos, unter anderem auch zu der neuen Kampagne mit Kate Hudson.

Nun möchte ich aber mit dem Berichterstattung des eigentlichen Events beginnen.
Nachdem ich sehr herzlich in Empfang genommen wurde und einen wunderbar schmeckenden Kokos-Signature-Cocktail genießen durfte, begann die kleine Reise in die Welt von La Mer. In einem extra gelegenen Raum fand man drei unterschiedliche Stationen vor.
Begonnen wurde die Reise mit einem kleinen Vortrag über die Entstehungsgeschichte der Luxusmarke. Wir erhielten einen kleinen Einblick in den Entstehungsprozess der Miracle Broth und erfuhren einige Details aus dem Leben von Dr. Max Huber. (Die erhaltenen Informationen habe ich so gut es geht in den zwei obigen Fragen kurz zusammen gefasst).
Nachdem keine Fragen zu der Geschichte von La Mer aufgetreten sind, ging es zur zweiten Station an der uns das wirklich wunderschöne Kampagnenvideo der neuen „The Moisturizing Cool Gel Cream“ mit Kate Hudson vorgespielt wurde. Gedreht wurde das Video in Island und sollte die Kälte und trotzdem Sanftheit der Creme widerspiegeln, was auch definitiv gelungen ist. Die Landschaftsaufnahmen des Videos sind atemberaubend gewesen und jeder der anwesenden Gäste konnte seinen Blick kaum von der Leinwand abwenden. Kate Hudson ist die Botschafterin der Marke, da sie selbst seit über 15 Jahren großer Fan von La Mer ist. Sie kann sich damit identifizieren und sogar ihre Mutter (Goldie Hawn) ist der Marke schon seit etlichen Jahren treu.
Die Letzte der drei Stationen, war die Station, wo wir die Produkte austesten und probieren durften.


Die Make Up Tische/Stationen waren sehr ansprechend angerichtet und jedes Produkt der Marke La Mer stand als neuer Tester für uns bereit.
Ich erhielt ein erfrischendes und wohltuendes „Fresh Up“, bestehend aus einer Mixtur von Foundation und Serum. An dieser Stelle möchte ich anmerken, dass der Pinsel der benutzt wurde ein Gedicht war. Fest gebunden und trotzdem sehr weich auf der Haut. Den werde ich mir noch einmal genauer ansehen müssen.

Die liebe Dagmar, (ich erfuhr dass sie am La Mer Counter im Münchner Kaufhaus Ludwig Beck arbeitet) nahm eine kleine Hautanalyse an mir vor und empfahl mir darauf hin, die für mich passenden Pflegeprodukte. Was meine Haut am meisten benötigt sei sehr sehr viel Feuchtigkeit. Seren wären das A und O für mich. Und ich muss sagen: Auch ich empfinde schon lange so, denn ich hatte noch nie eine Problemhaut. Sie ist weder ölig noch im Ganzen sehr trocken. ABER an manchen Hautpartien bemerke ich selbst einen Feuchtigkeitsmangel. Sobald ich ein Serum auftrage wird es aufgesaugt – als würde meine Haut Wasser trinken. Dagmar bezeichnete die Stelle auf meiner „Problemzone“ Stirn als dehydriert. Das Serum, welches mir gemischt mit einer leichten Foundation aufgetragen wurde, ist direkt in meine Haut eingezogen und hat sich wunderbar kühlend angefühlt.
Als nächstes probierte ich die Lippenpflege aus. Ich empfand sie als äußerst angenehm und vor allen Dingen spürte ich sie noch Stunden später auf meinen Lippen. Aber nicht als störenden Ölfilm sondern als geschmeidigen Schutz. Sie hatte eine leicht kühlenden Mint-Effekt was ich sowieso absolut liebe. Ich werde mich noch genauer informieren müssen, sie evtl. mir an einem Counter noch einmal auftragen lassen und muss dann noch einmal ganz gewissenhaft über einen eventuellen Kauf drüber nachdenken. Aber der erste Eindruck hat es mir schon sehr angetan.

Nachdem ich die drei Stationen durchquert hatte, hatte ich noch tolle und inspirierende Gespräche mit anderen geladenen Gästen und erhielt anschließend zum Abschied eine überaus großzügige Goodie Bag, wofür ich mich auch hier noch einmal von Herzen bedanken möchte. Das Event war wirklich sehr schön und man hat nicht nur gespürt, sondern auch gesehen, dass es mit viel Liebe zum Detail organisiert wurde.
Ich werde nun die Creme ausführlich testen und Euch gerne auf dem Laufenden bzgl. der Verträglichkeit und Wirkung halten.
Vielen Dank an das La Mer Team für die tolle Möglichkeit!

Eure,
Signatur Beautyrella

Follow on Bloglovin

You May Also Like

1 Comment

  • Claudia 18. März 2018 17:25

    Leider sind die Inhaltsstoffe unterirdisch, war auch sehr an der Marke interessiert, hatte mich damals nach ausführlicher Recherche allerdings dagegen entschieden 🙁
    Liebe Grüße, Claudia

Leave a Reply