SEARCH

Just Go I Yankee Candle Sommer 2018

Just Go I Yankee Candle Sommer 2018

Werbung
(Ich schreibe nun seit über 3 Jahren Duftbeschreibungen zu den unterschiedlichsten Kerzen. Dies mache ich, weil ich sehr viel Freude daran habe. Ich möchte mich keinesfalls bereichern oder Euch manipulativ zu einem Kauf dieser Kerzen überzeugen. Die Beschreibungen sind lediglich als Hilfestellung für Euch gedacht. Da ich Werbelinks benutze und meist positiv von den Düften schwärme, rege ich dadurch unbewusst positiv zum Kauf an. Durch die neuen Bestimmungen gilt es dies nun als Werbung zu kennzeichnen.)

 

Was habe ich mich auf die diesjährige Sommer Kollektion 2018 von Yankee Candle gefreut! Schon letztes Jahr durfte ich auf einer Fachmesse an den Düften schnuppern und war direkt sehr angetan. Es gab lediglich einen einzigen Duft der mich nicht von Anfang an überzeugen konnte. Welcher das ist und wie ich mittlerweile von ihm denke, lest ihr in den folgenden Abschnitten.
Vorab möchte ich aber auf den Titel der Kollektion und auf die Labesl der Kerzen eingehen. „Just Go“ lautet der Titel diesjährigen Sommer Serie. Ein Titel der Fernweh bereitet und welches durch die traumhaft schönen Labels definitiv unterstützt wird. Gerade eben sitze ich vor allen 4 Düften und kann mich beim besten Willen nicht entscheiden, welches Bildchen mir denn nun am besten gefällt. Eins ist schöner als das andere!

Coconut Splash
Coconut Splash ist ein sehr feiner, leicht süßlicher und sehr cremiger Duft. Die Kokosnuss Note ist zwar gut wahrnehmbar, dennoch liegt sie für mich eher im Hintergrund. Die Kerze riecht für mich nach einem Parfüm, welches Mädchenherzen höher schlagen lässt. Für Mädchen die ihre Mamas bewundern wenn sie sich zurecht machen. Sie himmeln ihre Mamas an wenn sie sich schminken, den Lippenstift auftragen und ihre Nägel lackieren. Bei mir war es damals nämlich ganz genau so – ich wollte auch unbedingt rote Fingernägel haben, Lippenstift tragen und vor allen Dingen soooo gut riechen wie meine Mama. Ich war immer stolz wie Oskar wenn ich einen Spritzer ihres Parfüms tragen durfte.
Na und weil die „echten“ Parfüms der Mamas eigentlich viel zu schwer duften, bekam ich irgendwann mein erstes und ganz eigenes „Body Spray“. Es roch leicht, süß, nach einer Creme und vor allen Dingen nach Kokosnuss. Man war ich stolz mit einem ersten eigenen „Parfüm“. Ich trug es morgens auf, wenn ich nach Hause kam und bevor ich abends ins Bett ging. Und genau an die Zeit erinnert mich Coconut Splash. Ein ganz toller, sanfter und femininer Duft.

Coconut Splash KLICK

Warm Desert Wind
Zu dem Duft erreichten mich im Vorfeld unzählige Nachrichten. Duftet Warm Desert Wind denn wie der geliebte aber leider nicht mehr erhältliche Duft „Egyptian Musk“? Jain. Der neue Duft geht auf jeden Fall in die gleiche Richtung, hat aber eine Duftkomponente enthalten die mich stark an Season Of Peace ebenfalls von Yankee Candle erinnert. Ich würde behaupten, es ist eine gute Mischung der beiden Düften. Warm Desert Wind riecht sehr edel, sehr süß (als ob jemand mit einer Zuckerwatte in der Hand an Dir vorbeigeht) und ein ganz kleines bisschen auch oriental. Ich wünschte den Duft würde es als Körpercreme geben – ich würde darin baden!!

Warm Desert Wind KLICK

Misty Mountains
Wie soll ich hier beginnen? Misty Mountains ist der Duft, der mich erst auf den zweiten Riecher vollständig überzeugen konnte. Wenn ich den Deckel öffnete, kam mir anfangs eine starke maskuline, aber sehr süße Note entgegen. Ich kann es gar nicht richtig definieren oder gar herausriechen, was diesen Duft so besonders macht. Anfangs fand ich ihn herb und ich bildete mir ein, Patchouli heraus zu riechen. Mittlerweile empfinde ich ihn als süß und gar nicht mehr so herb wie ich zuerst dachte. Verrückt welcher Streich mir da meine Nase gespielt hat. Er ist auf keinen Fall ein sehr „tiefer“ Duft. Er ist eigentlich nicht besonders schwer oder herb…aber irgendetwas hat der Duft, was ich nicht beschreiben kann. Ja vielleicht ist es wirklich etwas mystisches. Etwas geheimnisvolles. Auf jeden Fall ist der Duft toll und ich weiß jetzt schon, dass ich nie wieder auf Misty Mountains verzichten möchte.

Misty Mountains KLICK 

Tropical Jungle
Es tut mir sehr leid aber ich kann nicht anders und meine Finger gleiten selbstständig nur so über die Tastatur um folgendes zu schreiben: Geil, geil, geil!
Ich muss mich so langsam mal selbst dazu bekennen, dass ich wohl eine Frucht-Duft-Liebhaberin werde! Ich mag zwar immer noch keine rein definierten Düfte wie z.B. Erdbeere, Apfel und Co..aber „gemixte und undefinierbare“ fruchtigen Düfte gefallen mir immer mehr und mehr. Gerade jetzt, wenn die Tage wieder länger werden, die Sonne schon in der Früh um sieben scheint und die Bäume anfangen zu blühen…dann kann es nicht fruchtig und leicht genug sein.
Tropical Jungle riecht nach Fruchteis am Stiel welches man auf einer Parkbank im Sonnenschein genießt. Ich trage meine Sonnenbrille, die Sonne steht ganz hoch am Himmel, die Vögel zwitschern um die Wette, Kinder spielen in der Ferne Federball, die Picknickdecken sind überall ausgebreitet und ich genieße den Augenblick. Ein richtig toller Duft der nach Leichtigkeit, Lebensfreude und Sommer duftet. Definition tiv mein Highlight aus der gesamten Kollektion.
Hier benötige ich auf jeden Fall noch ein großes Glas. Oder am besten zwei!

Tropical Jungle KLICK

Follow on Bloglovin

You May Also Like

Leave a Reply